Fragen & Antworten

Damit Sie sich auch sicher fühlen, haben wir hier die wichtigsten Antworten auf die häufigsten Fragen aufgelistet.

Hyaluronsäure

Sieht man das Ergebnis sofort?
Ja, es handelt sich um einen durch die applizierte Menge des natürlichen Gels unmittelbaren Fülleffekt.

Wie lange hält der positive Effekt an?
In der Regel ist je nach Region und verwendeter Substanz nach 6-12 Monaten eine Nachbehandlung notwendig.

Ist mit Nebenwirkungen zu rechnen?
Nach der Behandlung können in unterschiedlichem Ausmass die üblichen mit einer Injektion verbundenen Reaktionen wie Rötung, Schwellung, Juckreiz und gelegentlich leichte Verfärbungen auftreten. Diese Erscheinungen sind im Allgemeinen leicht und klingen in wenigen Tagen vollständig ab.

Botulinumtoxin

Ist die Behandlung mit Botulinumtoxin schmerzhaft?
Nein, da wir äusserst feine Nadeln verwenden. Bei besonderer individueller Empfindlichkeit kann vorgängig eine lokale Betäubungscreme aufgetragen werden.

Ist das Gesicht nach einer Botulinumtoxin-Behandlung starr und ohne Mimik?
Nein, Botulinumtoxin wird gezielt in die Muskulatur gespritzt, welche die störenden Mimikfalten verursachen. Die Wirkung ist orts- und dosisabhängig. Somit können wir im Gespräch auf Ihre Bedürfnisse eingehen und ein natürliches Ergebnis anstreben.

Sehe ich die Wirkung nach einer Botulinumtoxin-Behandlung sofort?
Nein, das Resultat ist erst nach 10 Tagen vollständig. 

Fettpolsterreduktion mit Ultraschall (Cavitation)

Fettpolsterreduktion mit Ultraschall (Cavitation)

In welchen Körperregionen ist die Behandlung möglich?
Prinzipiell ist vom Hals abwärts jede Region behandelbar.

Wieviele Sitzungen sind nötig?
Anlässlich einer ausführlichen Beratung können wir mit Ihnen die realistischen Möglichkeiten und die gewünschten Veränderungen besprechen. Je nach Körperzonen und Ausmass der Befunde sind meist 5-max. 10 Behandlungen zu je 1-1,5 Stunden sinnvoll.

Wie entsteht Cellulite?
Die typische Dellenbildung wird durch aufgequollene Fettzellen hervorgerufen, die durch das Fasernetzwerk des Unterhaut nicht mehr festgehalten werden können. Sie stören den Lymphabfluss und führen zu zusätzlichen Schwellungen. Proslimelt wirkt durch Abbau der Fettzellen und Förderung der Lymphdrainage.

Verschwinden die Polster dauerhaft?
Nach der Proslimeltbehandlung sind die Fettzellen aufgelöst und können sich somit weder neu bilden noch füllen. Falls jedoch weiterhin ein Überangebot an Nährstoffen besteht, wird sich dieses in den übrigen Fettzellen des Körpers verteilen.

Was ist Proslimelt und wie wirkt es?
Bei der Behandlung werden durch die Einwirkung von gebündeltem, niederfrequentem Ultraschall Fettzellen im Unterhautgewebe entleert und aufgelöst. Das freigesetzte Fett wird wie eine Mahlzeit durch den Stoffwechsel abgebaut.

Injektions-Lipolyse

Injektions-Lipolyse

Welche Risiken sind mit der Injektions-Lipolyse verbunden?
Direkt nach der Behandlung treten leichtere Schwellungen, Druckempfindlichkeit sowie Rötung und Juckreiz auf, die nach max. 2-3 Tagen wieder abklingen und durch Auftragen einer Spezialcreme gemildert werden können. Etwa 3 Tage ist auf  Massage, Sauna und Sport zu verzichten.

Wieviele Behandlungen sind nötig?
In der Regel 2-4 Behandlungen im Abstand von jeweils 8 Wochen. In dieser Zeit kann eine Nachbehandlung mit Ultraschall erfolgen.

Was ist der besondere Vorteil der Injektions-Lipolyse?
Die  Injektionslipolyse ermöglicht eine dauerhafte Reduzierung von Fettpolstern vor allem an Stellen, die sich weder durch Diäten oder Sport gezielt verringern lassen. Die Behandlung mit sehr feinen Nadeln ist schmerzarm und schnell durchzuführen. Einschränkungen der Arbeitsfähigkeit bestehen nicht.

Verschwinden die aufgelösten Fettpolster Dauerhaft?
Einmal aufgelöste Fettzellen bilden sich nicht wieder neu. Dadurch ist es möglich die Fettpolster dauerhaft zum Verschwinden zu bringen.

Kann ich mit Hilfe der Injektionslipolyse abnehmen?
Die Therapie ist nicht geeignet zur allgemeinen Gewichtsreduktion, sondern zum Abschmelzen unschöner lokal eingegrenzter Fettpolster v.a an Bauch, Hüften, Oberschenkel, Unterschenkel, Oberarmen und Kinn. Sehr gute Ergebnisse erzielt die Therapie auch bei Cellulite.

Plasmagel

Wieviel Eigenblut wird gebraucht?
Ungefähr 10-20 ml werden entnommen und zentrifugiert. Nach 10 Minuten kann das überstehende, gelbliche Blutplasma in Spritzen aufgezogen, weiterverarbeitet und dann sofort eingespritzt werden.

Kommt es zu allergischen Reaktionen?
Nein, die Behandlung ist vollkommen allergiefrei, da das Plasma zu 100% körpereigene Substanz ist.

Schwitzen

Welche Regionen können behandelt werden?
Vor allem Achselhöhlen, Handinnenflächen und Fusssohlen.

Wie lange dauert die Behandlung?
Ungefähr eine halbe Stunde. Danach können Sie sofort wieder Ihren gewohnten Tätigkeiten nachgehen.

Wie lange hält die Wirkung an?
Im Allgemeinen 6 Monate. Die Behandlung kann beliebig oft wiederholt werden.

Fadenlifting

lst die Behandlung schmerzhaft?
Die Nadeln sind sehr dünn, so dass eine Oberflächenanästhesie genügt. Dazu wird vorgängig eine Lokalanästheticacreme aufgetragen.

Welche Körperregionen und Hauttypen können behandelt werden?
Grundsätzlich jede Körperregion. lm Vergleich mit anderen Methoden erlaubt das Fadenlifting eine Behandlung verschiedenster Areale wie Gesicht, Hals, Dekolleté, weibliche Brust, Oberarme, Bauch, Oberschenkel und Gesäss.

Womit kann das Fadenlifting kombiniert werden?
Dieses minimal invasive Verfahren lässt sich gut mit Hyaluronsäureinjektionen, Plasmalifting, Mesotherapie und Ultraschall kombinieren.

Welche Komplikationen können auftreten?
Unmittelbar nach der Behandlung kann es zu lokalen Schwellungen kommen, die sich durch Auflegen eines Kühlbeutels rasch zurückbilden. Gelegentlich auftretende kleine Blutergüsse sind harmlos und werden schnell resorbiert. Deshalb sollten gerinnungshemmende Medikamente wie Aspirin vorgängig abgesetzt werden. Infektionen sind bei aseptischer Behandlungstechnik äusserst selten.

HCG- Diät (Hollywooddiät)

Wie funktioniert die HCG-Diät genau?
Die HCG-Diät funktioniert nur im Zusammenspiel zwischen strikt einzuhaltendem Menüplan und der täglichen Injektion einer speziellen körpereigenen Substanz. Diese verhindert Phasen der Unterzuckerung (sogenannte Hypoglykämien) und somit Heisshungerattacken und führt zu Vitalität, Energiefülle und psychischer Ausgeglichenheit.

Sehe ich abgemagert aus?
Nein, bei dieser Gewichtsreduktion wird das Hautbild deutlich verbessert und das Volumen im Gesicht und an der Brust geschützt.

Ist die Diät auch für Männer geeignet?
Ja, dieser niedrig dosierte Wirkstoff hat keine Auswirkung auf die Sexualhormone.

Wenn ich mit der HCG-Diät aufhöre, nehme ich dann rasch wieder zu?
Selbstverständlich nehmen sie innerhalb Wochen wieder zu, wenn Sie sich nach Beendigung der HCG-Diät wieder schlecht ernähren. Die HCG-Diät dauert 4-5 Wochen. Zeit genug um sich mit der Ernährung auseinander zu setzen, mit falschen und schlechten Essgewohnheiten zu brechen und diese umzustellen und zu ändern. Das Sättigungszentrum im Gehirn wird dauerhaft umprogrammiert und man kann plötzlich auf Süsses, sonstige Kohlenhydrate und Geschmackverstärker etc. verzichten.

Carboxytherapie

Gibt es Nebenwirkungen und Begleitreaktionen?
Das verwendete medizinische Kohlendioxyd ist chemisch identisch mit dem vom Körper selbst produzierten CO2 und ist deshalb frei von Nebenwirkungen. Kleine Blutergüsse durch die feinsten Injektionsnadeln, die aber sehr rasch abgebaut werden, können gelegentlich auftreten.

Wie oft muss behandelt werden?
Für einen dauerhaften Effekt sind mehrere Sitzungen notwendig, da die körpereigenen Regenerationsprozesse in Gang gesetzt, gefördert und unterhalten werden müssen.

Laser

Was ist Laser?
Laser heisst " light amplification by stimulated emission of radiation“ was soviel bedeutet wie Lichtverstärkung durch stimulierte Emission. Es handelt sich um einen sehr konzentrierten Lichtstrahl mit einer einzigen Wellenlänge, der punktuell genau definiert und präzis hohe Energie abgeben kann.

Wie wirkt Laser?
Durch gezielte thermische Effekte (Erhitzung oder Verdampfung) auf das Gewebe. Je nach Behandlungsziel werden verschiedene Laser eingesetzt, die sich in der Wellenlänge des hochenergetischen Lichts, der Intensität, der Pulsdauer und -frequenz unterscheiden. Dadurch kann die gewählte Zielstruktur präzis erreicht werden, ohne das umliegende Gewebe zu beeinflussen.